Leitbild

Das Fachseminar für Altenpflege des Deutschen Roten Kreuzes des Kreisverbandes Dortmund e. V. besteht seit 1970. Es ist eine Bildungseinrichtung der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung für Pflegeberufe.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren sich mit den Zielen und Auf­gaben der DRK-Bil­dungseinrichtung. Wir praktizieren eine Zusammenarbeit, die jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter an­regt, an der kon­tinuierli­chen organisatorischen und inhaltlichen Weiterentwicklung der Bildungsange­bote und des Fachseminares für Altenpflege mitzuwir­ken.

Wir stehen für ...

die Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes. Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Freiwilligkeit und Neutralität bilden die Basis unserer Arbeit. Wir wählen unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen unabhängig von ihrer Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, sozialer Stellung sowie religiöser und politischer Überzeugung aus.

Auf dieser Grundhaltung basiert der gesamte Bildungsprozess. Verbindliche Grundlagen unserer Arbeit sind die gesetzlichen Vorgaben und die vom Land NRW und dem Bundesgesetzgeber erlassenen Rahmenvorgaben zur Ausbildung. Wir pflegen den ständigen Austausch mit den ausbildenden Betrieben, um deren Wünsche zu erfassen und in der Bildungsarbeit mit aufzunehmen. Wir verpflichten uns zur stetigen Weiterentwicklung der Bildungsangebote unter Berücksichtigung der Kundenanforderungen und der pflegewissenschaftlichen Entwicklung.

Unser Bildungsverständnis ...

steht für bedarfs- und kundenorientierte Qualität in der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung. Zu unseren Kunden zählen die Teilnehmer an Lehrgängen und Seminaren wie auch die Einrichtungen der Altenhilfe, die Finanzierungsträger und die staatlichen Aufsichtsbehörden.

Wir legen großen Wert auf eine umfassende Beratung von Interessenten und stellen eingehend die Eignung unserer Bewerber fest. Die Förderung der Schlüsselkompetenzen und der Fähigkeit zum vernetzten Denken und Handeln unserer Teilnehmer ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Bildungsarbeit.

Wir bereiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf ein vielseitiges, zukunftsorientiertes und abwechslungs­rei­ches Ar­beitsfeld vor, in dem sie auch den sich verändernden Ansprüchen an die Altenpflege gerecht werden. Sie werden befähigt, unter Berücksichtigung geltender Qualitätsnormen und Pflegekon­zepte sowie der Ver­netzung der Dienstleistungen, die Pflege alter Menschen wirtschaft­lich mit gestalten zu können.

Bei der Fortentwicklung unserer Bildungsangebote berücksichtigen wir die Lage und Entwicklung des Arbeitsmarktes, gesetzliche Vorgaben und Bedarfe der Altenhilfeeinrichtungen. Wir unterstützen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aktiv bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt.