Sie sind hier: Startseite » Angebote » Rettungsdienst » DRK Rettungswachen

Notarztwache am Klinikum Dortmund

Im Einsatz für unsere Bürger sind an der DRK Notarztwache am Klinikum Dortmund an der Beurhausstraße folgende Fahrzeuge verfügbar:

  • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) im 24 - Stunden Dienst
  • 1 Kinder Notarzteinsatzfahrzeug (Kind NEF) im 24 – Stunden Dienst

 

Die Notarztwache wird in ihrer jetzigen Form seit 2014 vom DRK betrieben.

Das Einsatzgebiet des NEF erstreckt sich von den süd/westlich gelegenen Stadtteilen Persebeck und Kruckel über den Innenstadtbereich bis zum Hauptbahnhof. Im Westen, von Teilen Dorstfelds bis zur östlichen Innenstadt.

Die Besatzung des NEF´s besteht aus einem Notarzt der städtischen Kliniken und einem Rettungsassistenten / Notfallsanitäter des DRK.

 

Das Kinder NEF ist einzigartig in Dortmund. Es fährt Notfalleinsätze mit Beteiligung von Kindern im gesamten Dortmunder Stadtgebiet und auf Anforderung auswärtiger Leitstellen im Dortmunder Umland. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Notfallversorgung Neugeborener in den umliegenden Geburtskliniken. Hierfür ist das Kinder NEF mit speziell auf dieses Einsatzspektrum ausgerichtetem Equipment ausgerüstet.

Das Kinder NEF wird besetzt von einem Kinder Notarzt, einer Kinderkrankenschwester der Neugeborenen Intensivstation des Klinikums Dortmund und einem Rettungsassistenten / Notfallsanitäters des DRK.

Die Idee zur Einführung eines Kinder Notarztes entstand Mitte der 1990er Jahre. Damals Entwickelte das DRK in enger Zusammenarbeit mit der Kinderklinik und finanziell unterstützt durch die Elterninitiative Herzkranker Kinder, ein speziell für den Transport von Frühgeborenen ausgerüstetes Fahrzeug. Damals lag der Einsatzschwerpunkt auf der Notfallversorgung von Neugeborenen in den umliegenden Geburtskliniken. Einsätze im Rettungsdienst waren eher die Ausnahme. Dies änderte sich mit der Zeit. Der „Baby NAW“ wurde nach und nach in die Alarmierungspläne der Stadt Dortmund übernommen.

Im Jahr 2009 wurde der „Baby NAW“, der auch kleine Patienten transportiert hat, in ein Kinder NEF, das nun den Kinderarzt zur Einsatzstelle bringt, umgewandelt. Der Transport in eine Klinik erfolgt nun mit einem normalen Rettungswagen, der bei Bedarf mit einem Transportinkubator ausgerüstet wird.

2013 erfolgte dann der Umzug von der Kinderklinik in die Gebäude des Klinikums Dortmund.