Sie sind hier: Startseite

19.03.2020
DRK Ehrenamt bietet Einkaufshilfe für Corona-Risikogruppe in Dortmund an

Aufgrund der Corona-Pandemie können viele Dortmunder Bürgerinnen und Bürger nicht mehr die heimischen vier Wände verlassen.


Helferinnen vom DRK Dortmund

Leider können nicht alle Menschen in Dortmund die Hilfe von Familienangehörigen oder Nachbarn in Anspruch nehmen.

Der DRK Kreisverband Dortmund e. V. bietet mit seinen ehrenamtlichen Rotkreuz-Helferinnen und -Helfern betroffenen Menschen, die den Risikogruppen angehören oder bereits in Quarantäne sind, eine unentgeltliche Unterstützung für den Einkauf der Lebensmittel des täglichen Bedarfes an.

Montag bis Freitag, jeweils in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr können hilfebedürftige Personen weitere Informationen über den freiwilligen Einkaufsdienst erhalten. Das DRK Dortmund erreichen Sie unter der Rufnummer 02 31 / 18 10 -2 38 oder per E-Mail Einkaufsdienst@DRK-Dortmund.de.

Das DRK sucht für diese besondere Art der Hilfe Lebensmittelhändler, die das DRK partnerschaftlich unterstützen. Händler können sich unter der gleichen Rufnummer melden.

Hinweis zu den Risikogruppen gemäß Robert-Koch-Institut.

Unterstützten Sie unsere Arbeit mit einem finanziellen Beitrag (SMS) zur Förderung dieses ehrenamtlichen Dienstes.


<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv