Sie sind hier: Startseite

26.10.2017
DRK-Übergangswohnheim Derne erhält vom Werkhof Projekt und Flüchtlingen neu gestaltete Außenanlagen

Seit gut zwei Jahren gibt es in Derne ein Übergangswohnheim für Flüchtlinge in der Nierstefeldstraße.


„Ein guter Zeitpunkt, sich einmal um eine Neugestaltung der Außenanlagen der ehemaligen Grundschule Gedanken zu machen“, beschreibt Abbasse So, Leiter der Unterkunft die Initiative der Flüchtlinge.

Mit dem Dortmunder „Werkhof Projekt“ wurde ein durchaus auch sozial kompetenter Partner, sowohl für die Zusammenarbeit, als auch für den Garten- und Landschaftsbau gefunden. „Nach kurzer Kennenlern-Phase ging es dann auch direkt ans Werk“, so Abbasse So weiter.

Höfe wurden vom Laub befreit, Grünanlagen ins rechte Licht gerückt und Beete wieder in Form gebracht. Die Gemeinschaftsarbeit unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny von Flüchtlingen und Projektteilnehmern kann sich sehen lassen.

„Die Projektteilnehmer vom Werkhof Projekt waren so begeistert, dass eine weitere Zusammenarbeit in Form von Patenschaften angedacht und gewollt ist. Für unsere Bewohner somit ohnehin schon ein voller Erfolg“, sagt Einrichtungsleiter Abbasse So über die Aktion abschließend.

(M. Drawe)


<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv