Sie sind hier: Startseite

19.12.2019
Kreisrotkreuzleitung bedankt sich beim Ehrenamt

Zur letzten Bundesliga-Heimspielbegegnung in der Hinrunde 2019/2020 zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig ließ sich die Kreisrotkreuzleitung vom DRK Dortmund für den letzten Einsatz im Stadion in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen.


 

Die Kreisrotkreuzleitung bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern persönlich mit einem heißen Teller Grünkohl – auch in einer veganen Variante – für den unermüdlichen Einsatz im Jahr 2019. Nicht nur die regelmäßig stattfindenden Sanitätswachdienste beim BVB erfordern ein erhebliches Engagement sondern auch in den Westfalenhallen, Westfalenpark usw. Zeitgleich ist das Ehrenamt auch im Katastrophenschutz, der Blutspende und bei Aus- und Weiterbildungen aktiv.

Dazu gab es einen Geschenkbeutel mit selbst gebackenen Plätzchen und einem herzlichen Gruß aus der DRK Tagespflege. Unsere Tagesgäste haben im Altenzentrum unter der Anleitung von Frau Sausmikat und ihrem Team für unser Ehrenamt Plätzchen mit Liebe und Freude gebacken und verpackt.

Besondere Gäste vom DRK aus Aalen (Baden-Württemberg) wurden beim letzten Heimspiel begrüßt. Der „Glücksexpress“ des DRK Aalen war mit einem verdienten ehemaligen Mitarbeiter des örtlichen Kreisverbandes, der zwischenzeitlich schwerstkrankt ist, zu Besuch. Es war dem Patienten ein Herzenswunsch noch einmal ein Fußballspiel von Borussia Dortmund live im Stadion mitverfolgen zu können. Der Glücksexpress und das DRK Dortmund haben mit aktiver Unterstützung des BVB diesen Wunsch erfüllen können. Besonderen Dank an das Team von Dr. Christian Hockenjos (BVB) für die kurzfristige Unterstützung.


<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv