Sie sind hier: Startseite

05.03.2019
Unbemerkte Schwangerschaft überrascht DRK Rettungsteam

Eigentlich wurden Michelle Agethen und Björn Ackermann vom DRK Rettungsdienst zu einem Einsatz wegen starker Bauchschmerzen in die südliche Innenstadt gerufen.


Doch die vermeintlichen Bauchschmerzen entpuppten sich als Wehen und nur wenige Minuten nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes kam ein kleines Mädchen zur Welt. Mutter und Vater war die Schwangerschaft verborgen geblieben und somit waren diese sichtlich schockiert.

Die Geburt und anschließende Erstversorgung von Mutter und Kind wurde durch Michelle Agethen und Björn Ackermann durchgeführt. Kurze Zeit später traf das hinzugerufene Kinder-Noteinsatzfahrzeug (Kinder-NEF) mit einem Kinderarzt der Kinderklinik Dortmund und einem Notfallsanitäter vom Roten Kreuz ein. Das Kinder-NEF ist mit speziellen Geräten für die ganz kleinen Patienten ausgerüstet und eine absolute Seltenheit in der der Region. Auch Rettungsdienste außerhalb Dortmunds greifen regelmäßig darauf zurück.

Transportiert wird das Kind im sogenannten Inkubator in einem Rettungswagen. Der Inkubator ist wie ein Brutkasten indem es das Kind warm hat und gleichzeitig von den Rettern versorgt werden kann. Die Rettungssanitäter und Notfallsanitäter vom Roten Kreuz arbeiten professionell im Team mit den Notärzten zusammen. Sie kennen sich gut und haben teils gemeinsam Schichten absolviert.Einen Fernsehbeitrag zu dem überraschenden Einsatz finden Sie in der Mediathek des WDR: HIER klicken (Minute 00:00:36)


<- Zurück zu: Nachrichtenarchiv