DRK Presseinformationen https://www.drk-dortmund.de de DRK Thu, 25 Feb 2021 16:29:32 +0000 Thu, 25 Feb 2021 16:29:32 +0000 TYPO3 EXT:news news-153 Wed, 17 Feb 2021 10:59:14 +0000 DRK nimmt Kleiderspenden an – neues Kleidermobil soll helfen https://www.drk-dortmund.dehttps://www.drk-dortmund.de/aktuell/presse-service/meldung/drk-nimmt-kleiderspenden-an-neues-kleidermobil-soll-helfen.html Viele Dortmunder Bürgerinnen und Bürger räumten in den vergangenen Monaten ihre Schränke aus und sortierten die Kleidung. Nicht mehr benötigte Kleidungsstücke werden oftmals gespendet. Doch wohin mit den Kleiderspenden? Die Kleidercontainer der EDG werden nach und nach abgebaut und viele Anlaufstellen für Menschen ohne festen Wohnsitz nehmen derzeit keine Spenden an. Die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in Dortmund ist jedoch immer noch auf diese Spenden angewiesen.

In der DRK Kreisgeschäftsstelle kann weiterhin gut erhaltene Bekleidung abgegeben werden. Dort wird sie sortiert und der Kleiderkammer zugeführt. Kleidung, die nicht mehr getragen werden kann, wird an ein Verwertungs- unternehmen verkauft. Das dadurch eingenommene Geld kommt wiederum dem Ehrenamt und seinen gemeinnützigen Aufgaben zugute. Eine Aufgabe davon ist das neue DRK Kleidermobil.

Während des Lockdowns hat die DRK Kleiderkammer keine regulären Öffnungszeiten und kann nur sehr eingeschränkt Kleidung an Bedürftige ausgeben. Doch auch beim DRK weiß man, dass viele Menschen, die auf der Straße leben, gerade jetzt Bedarf an guter, warmer Kleidung haben. Daher soll eine mobile Kleiderkammer Hilfe leisten. „Mit unserem Kleidermobil können wir die Anlaufstellen für Obdachlose anfahren und vor Ort Kleidung ausgeben,“ sagt DRK Kreisgeschäftsführer Frank Ortmann. „Ermöglicht wird uns das durch Spenden aus der Bevölkerung und die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.“

Das DRK Kleidermobil wird ein weiteres von vielen Hilfsangeboten für Obdachlose in Dortmund sein.

]]>
news-152 Thu, 28 Jan 2021 11:04:00 +0000 100 Jahre DRK-Bundesverband https://www.drk-dortmund.dehttps://www.drk-dortmund.de/aktuell/presse-service/meldung/100-jahre-drk-bundesverband.html Mit 100 Jahren ist das Deutsche Rote Kreuz einer der ältesten Rotkreuzverbände weltweit. Zum diesjährigen Jubiläum des Bundesverbandes gratulierten DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit dankenden Worten. Der Schirmherr des Deutschen Roten Kreuzes stellte in seiner Ansprache die Bedeutung des Roten Kreuzes dar, besonders in schwierigen Zeiten, wie aktuell mit der Corona-Pandemie:

„Wie bedeutend das Deutsche Rote Kreuz ist, steht uns in diesen Monaten der Bekämpfung der Corona-Pandemie einmal neu klar vor Augen. Ob ärztliche Notdienste, Pflege von älteren und gefährdeten Menschen; ob medizinische Versorgung von Erkrankten oder Aufbau und Betrieb von Impfzentren: Das auf weißem Grund stehende rote Kreuz ist ein Symbol der Hilfe, der Menschlichkeit und der Hoffnung.“

Weiter dankte Steinmeier den ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren Einsatz bei der gemeinsamen Bekämpfung der Pandemie:

„Von Herzen danke ich allen im Deutschen Roten Kreuz für ihren großartigen und unermüdlichen Einsatz für die Menschen, die unsere Hilfe brauchen."

Der DRK Kreisverband Dortmund e. V. schließt sich den Glückwünschen für unseren deutschen Dachverband an und gratuliert ebenfalls: Herzlichen Glückwunsch für 100 Jahre Deutsches Rotes Kreuz!

]]>
news-151 Fri, 22 Jan 2021 11:02:00 +0000 Neue Simulationspuppen für das DRK Ausbildungszentrum https://www.drk-dortmund.dehttps://www.drk-dortmund.de/aktuell/presse-service/meldung/neue-simulationspuppen-fuer-das-drk-ausbildungszentrum.html Das Ausbildungszentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Dortmund hat diese Woche zwei neue Simulationspuppen für den Schulbetrieb erhalten. Simulationstrainings im Rahmen der Ausbildungen in der DRK Rettungsdienstschule und der Pflegeschule Dortmund sind fester Bestandteil des Lehrbetriebes. Für den weiteren technischen Ausbau von Simulationstrainings wurden für den Bereich Pädiatrie zwei weitere Simulationspuppen angeschafft. Damit können Fallbeispiele mit Neugeborenen und Kindern im Unterricht fachgerecht simuliert werden.

Beide Puppen sind per Tablet steuerbar. So ist es möglich, dass die Lernsituationen aus der Ferne gesteuert werden können, um Lernbeispiele so realistisch wie möglich wiederzugeben. Die Technik ermöglicht es verschiedenste anspruchsvolle medizinische, als auch pflegerische Notfälle im Unterricht darzustellen, die seitens der Schüler*innen erprobt werden können, um für den Ernstfall gut gerüstet zu sein.

Durch den Einsatz von neuester Simulations- und Steuerungstechnik, wird bedarfsgerecht und auf dem neusten Stand, die praktische Ausbildung in einem angemessenen pädagogischen Rahmen gewährleistet und erweitert.

Das Team des Ausbildungszentrums freut sich sehr auf den Einsatz der neuen Simulationstechniken zur Unterstützung des Ausbildungsbetriebes.

]]>
news-150 Thu, 21 Jan 2021 10:53:00 +0000 Covid-19 Impfaktion im DRK Altenzentrum https://www.drk-dortmund.dehttps://www.drk-dortmund.de/aktuell/presse-service/meldung/covid-19-impfaktion-im-drk-altenzentrum.html Mit der zweiten Covid-19 Impfung sind nun die meisten Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen im DRK Altenzentrum in Lütgendortmund vor einer Corona-Infektion geschützt. Schon vor zwei Wochen impfte der zuständige niedergelassene Arzt 150 Menschen in der Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes. Mehr als 75 Prozent der Bewohner*innen und ebenfalls 75 Prozent der Mitarbeiter*innen entschieden sich damit bewusst für die Impfung gegen Covid-19 entschieden. Nachdem im Altenzentrum alle die erste Impfung gut vertragen haben und es zu keinen unerwarteten Nebenwirkungen kam, entschlossen sich 30 weitere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen des Altenzentrums für die Impfung. Die erforderlichen zweiten Impfungen werden für diese Personen voraussichtlich Anfang Februar 2021 erfolgen. Der zuständige Arzt lobte die gute Vorbereitung des Impfprozederes durch das Team des Altenzentrums.

Als Dankeschön für das Engagement im Altenzentrum und Rettungsdienst sich zum Wohle der anvertrauten Menschen impfen zu lassen, wurden die Mitarbeiter*innen mit einem Kuchen in Form einer Impfspritze überrascht.

Der DRK Kreisverband Dortmund e. V. wirbt unter seinen Mitarbeiter*innen im Ehren- und Hauptamt für einen möglichst flächendeckenden Impfschutz, um seiner Verantwortung als Hilfsorganisation bei der Bekämpfung der Pandemie nachzukommen.

]]>
news-149 Mon, 04 Jan 2021 12:01:00 +0000 Neue Staffel „Lebensretter hautnah“ bei SAT.1 https://www.drk-dortmund.dehttps://www.drk-dortmund.de/aktuell/presse-service/meldung/neue-staffel-lebensretter-hautnah-bei-sat1.html Heute startet bei SAT.1 die dritte Staffel „Lebensretter hautnah“ zur Primetime um 20.15 Uhr. Mit der zweiten Folge am kommenden Montag (11.01.) wird dann auch ein Team des DRK Rettungsdienstes aus Dortmund dabei sein. Rosi und Max bilden das Team vom DRK Kreisverband Dortmund, welches bei den Einsätzen begleitet wird.

Mehr Informationen zur Sendung gibt es auf der Homepage von SAT.1:

https://www.sat1.de/tv/lebensretter-hautnah-wenn-jede-sekunde-zaehlt

Durch die gute Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamt im Rettungsdienst beim DRK Dortmund war uns möglich die Drehaufnahmen während des Regelrettungsdienstes zu realisieren.

Unser Dank geht an die Feuerwehr und die anderen Hilfsorganisationen in Dortmund für die Unterstützung!

]]>