KatS_Header.jpg Foto: Pütschneider / DRK
RettungsdienstRettungs-Dienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Rettungsdienst

Rettungsdienst

Ihr Ansprechpartner

Herr
Christoph Kosian

Sachgebietsleiter Rettungsdienst

Telefon: 02 31/ 18 10 - 112
Fax: 02 31 / 18 10 - 110

Christoph.Kosian@DRK-Dortmund.de

Beurhausstr. 71
44137 Dortmund

Der Dortmunder Rettungsdienst wird in über 40-jähriger Tradition in einem Verbund aus den vier Hilfsorganisationen (Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Malteser und Johanniter) und der Feuerwehr Dortmund durchgeführt. Notfallrettung und Krankentransport bilden zusammen den Rettungsdienst. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen immer die Patienten, welche durch unsere hochqualifizierten Mitarbeiter*innen versorgt und betreut werden. Unser Ehren- und Hauptamt steht den Bürger*innen unserer Stadt rund um die Uhr mit professioneller medizinischer Hilfe zur Verfügung.

Der Rettungsdienst beim Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Dortmund e. V. ist sehr vielseitig aufgestellt. Wir bieten:

Der ärztliche Bereitschaftsdienst: 116 117

Krankheiten kennen keine Praxisöffnungszeiten. Handelt es sich um eine Erkrankung, mit der Sie normalerweise einen niedergelassenen Arzt in der Praxis aufsuchen würden, aber die Behandlung aus medizinischen Gründen nicht bis zum nächsten Tag warten kann, ist der ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Er ist in einigen Regionen Deutschlands auch als ärztlicher Notdienst oder Notfalldienst bekannt. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist kostenlos - egal ob Sie von zu Hause oder mit dem Mobiltelefon anrufen.

Der Rettungsdienst: 112

Ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes des DRK. Foto: D. Möller / DRK e.V.
Der Rettungsdienst des DRK.

Bei lebensbedrohlichen Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle, alarmieren Sie den Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112.

In jedem Bundesland regelt ein Landesgesetz den Rettungsdienst. Das Deutsche Rote Kreuz wirkt im Rahmen dieser landesgesetzlichen Regelungen im Rettungsdienst mit.

Über die Notrufnummer 112 erreichen Sie die örtlich zuständige Rettungsleitstelle. Diese nimmt Ihr Hilfeersuchen entgegen und alarmiert entsprechend der geschilderten Lage die erforderlichen Rettungsmittel (z.B. Rettungswagen, Notarzt, Feuerwehr, Berg- und Wasserrettung).

Die Notaufnahmen/Rettungsstellen der Krankenhäuser

Sie ist einerseits Anlaufstelle für den Rettungsdienst und nimmt Patienten mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verletzungen auf und versorgen sie weiter. Andererseits ist die Notaufnahme/Rettungsstelle auch Anlaufstellen für Patienten die von einem anderen Arzt eingewiesen werden oder aufgrund akuter Erkrankungen oder Verletzungen ärztliche Hilfe benötigen.

Berufsausbildung Notfallsanitäter*in

Notfallsanitäter*innen stellen die höchste nicht-ärztliche Qualifikation im rettungsdienstlichen Teams dar. Sie sind Transportführer auf den Rettungswagen und versorgen dabei Patienten eigenständig im Team mit Rettungssanitäter*innen. Auf dem Notarzteinsatzfahrzeug unterstützen Notfallsanitäter*innen die Arbeit der Notärzte.

Notfallsanitäter*innen versorgen Notfallpatient*innen eigenständig im Rahmen vorgegebener medizinischer Handlungsalgorithmen. Im Rahmen der Zusammenarbeit assistieren Notfallsanitäter*innen den Notärzt*innen bei schwerst erkrankten oder verletzten Patient*innen bei medizinischen Maßnahmen.

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und schließt mit einer umfangreichen staatlichen Prüfung ab.

Bewerber*innen müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mind. Realschul- oder vergleichbarer Abschluss
  • Führerscheinklasse B
  • gesundheitliche Eignung
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • Stressresistenz und Teamfähigkeit
  • Interesse an der Arbeit mit Menschen
  • Interesse an medizinischen und sozialen Themen
  • Identifikation mit den Grundsätzen und Werten des Deutschen Roten Kreuzes

Bewerbung Ausbildung 2023

Du kannst dich bereits für den Ausbildungsjahrgang mit Beginn am 01.10.2023 bewerben. Bitte nutze hierzu ausschließlich unser Bewerbungsformular.

Wenn du Fragen hast, wende dich an unser Team Ausbildung per E-Mail.

Praktikum

Wenn Sie bei uns ein Praktikum absolvieren möchten, z.B. innerhalb der Ausbildung zum /  zur Rettungssanitäter*in, nutzen Sie bitte ausschließlich unser Bewerbungsformular.